Noch engere Partnerschaft der Performance-Spezialisten II (MB-Exotenforum)

Jörg 280TE A-M-G Stufe II, Dienstag, 02.03.2021, 14:55 (vor 156 Tagen) @ Jörg 280TE A-M-G Stufe II

Mercedes-AMG hat sich 2012 mit dem Mercedes-AMG Petronas F1 Team und Mercedes-AMG High Performance Powertrains (HPP) verbunden. Seitdem haben die Partner bereits in vielen Projekten eng vernetzt zusammengearbeitet, besonders beim Technologietransfer. Aktuellstes Beispiel ist der elektrische Abgas-Turbolader, der sich in der Formel 1 unter Extrembedingungen bewährt und bald in AMG Serienmodellen zum Einsatz kommen wird. Auch bei der Simulationstechnologie in Entwicklungsphasen oder bei den Betriebsstrategien im Batterie- und Hybridsektor gibt es einen engen Austausch.

Weitere Anleihen und Entwicklungen aus der Formel 1 werden folgen. Dazu zählen unter anderem die Zelltechnologie der Hochleistungs-Batterien sowie deren spezielle Kühlungsanforderungen. Das sind zwei weitere Beispiele für die technischen Parallelen zwischen dem Mercedes-AMG F1 W12 und den in den Startlöchern stehenden Performance-Hybriden für die Straße, die die engere Zusammenarbeit tatsächlich auch alltäglich erlebbar machen. Nicht umsonst stehen einige Mitarbeiter von Mercedes-AMG aus Affalterbach im Dienste von Mercedes-AMG High Performance Powertrains (HPP), der erfolgreichen Formel 1-Motorenschmiede in Brixworth, England. Auch an der Führungsspitze zeigt sich der Schulterschluss zwischen den jeweiligen Performance-Divisionen. So nimmt Philipp Schiemer einen Aufsichtsratsposten des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams ein. Jochen Hermann sitzt hingegen im Aufsichtsrat bei Mercedes-AMG High Performance Powertrains.

„Wir freuen uns auf den noch engeren Schulterschluss in den unterschiedlichen Bereichen. Egal, ob bei uns im Formel 1-Team oder eben bei Mercedes-AMG in Affalterbach – überall spürt man diesen faszinierenden Spirit und den tollen Teamgedanken. Jede einzelne Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter gibt wirklich alles. We live performance bringt es auf den Punkt. Und ich bin gespannt darauf, was wir mit unserer gemeinsamen Performance noch alles erreichen können“, so Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams.

Mit der intensiveren Zusammenarbeit werden auch weitere Motorsport-Aktivitäten bei Mercedes-AMG gebündelt. Dies betrifft den Bereich Marketing ebenso wie zum Beispiel die Stärkung und den Ausbau des e-Sport Engagements. Diese Bündelung stärkt schlussendlich ein weiteres wichtiges Standbein der Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach: das in den letzten elf Jahren sehr erfolgreiche und stets gewachsene Kundensportprogramm im GT3- und GT4-Sektor. Mit all diesen Aktivitäten bekennt sich AMG auch weiterhin ganz klar zu seinen im Motorsport liegenden Wurzeln.

[image]

[image]

[image]

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

zur Startseite
powered by MLF2 & MB-Baureihen.de