170. Betr.: OT-Thema > Kaufkraft-Entwicklung (MB-Exotenforum)

FrankWo, 68163-MA, Samstag, 20.02.2021, 07:34 (vor 77 Tagen) @ TestdriverDE

Die INet-Werte geben die behördlich anerkannten Beträge wieder.
Allgemein gibt es die
Mengen-Verbrauchsgüter (zB Lebensmittel),
niedrigwertige Mengen-Gebrauchsgüter (<50;--€)
höherwertige M.-Gebrauchsgüter (50>;--€)
Man kann es natürlich beliebig (weiter) aufgliedern.
Ich beziehe mich auf die jährliche Inflationsrate sowie die vereinzelt aufgetretenen Währungs-Umstellungen und -Berichtigungen seit dem Preußen-Taler <1870>.
Für mich ist ja überwiegend der (auto)mobile Preis-Handel bedeutsam.
Seit 1966 haben sich die Preise in (West-)D um das 3,67-fache erhöht. Für 02.2021 ergibt sich somit ein monats-aktueller Kaufkraft-Wert von ~123,0T€.
Der amtliche Wert liegt wohl bei ~50%, wobei nicht bekannt ist, wann hier die Berechnungsformel(n) bzw Bestimmungen letztmalig aktualisiert wurden.
Ein MB A112-300SE mit NP-33,5TDM/1966 wäre nach heutigem Maßstab mit 123,0T€ in der Preisliste stehend.

Mit Wochenend-Grüßen, Frank smilywaving .
.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

zur Startseite
powered by MLF2 & MB-Baureihen.de