Mercedes Benz Leder Designo r129 w140 c140 Türkis (MB-Exotenforum)

BenzKS, Montag, 09.05.2022, 21:41 (vor 11 Tagen)

[image][image]

  • ...
  • ...
  • ...


Weiß jemand vielleicht ob das so Original auch gab damals hätte an Designo gedacht .

Mfg

Avatar

Mercedes Benz Leder Designo r129 w140 c140 Türkis

Bierchen, Dienstag, 10.05.2022, 04:55 (vor 11 Tagen) @ BenzKS

[image]
[image]

Die passende Außenfarbe 341 Aquamarin Blau Metallic dazu - diese gab es laut R 129 - Club nur 284 mal ...

smilyok

--
skål

Avatar

Mercedes Benz Leder Designo r129 w140 c140 Türkis

Bierchen, Dienstag, 10.05.2022, 05:22 (vor 11 Tagen) @ Bierchen

R 129 mit Innenausstattung in türkis.

:-o

--
skål

Mercedes Benz Leder Designo r129 w140 c140 Türkis

romu @, Dienstag, 10.05.2022, 12:12 (vor 11 Tagen) @ BenzKS

Noch einer:

MERCEDES-BENZ SL 600 Automatic, 05.1996 / CHF 69’800.–, Automat, Benzin, Cabriolet, 394 PS, blau mét., Occasion

https://autoscout24.ch/de/4415358?utm_campaign=as24_share_iphone&utm_medium=social_...

--
Grüsse

Rolf



[image]


Die Fahrzeuge der Simpsons

Ich habe eine gewisse Neigung

Ralfmercedes ⌂, 65719 Hofheim, Dienstag, 10.05.2022, 23:17 (vor 10 Tagen) @ BenzKS

dazu, auf solche Leute, die nicht die elementarsten Höflichkeitsregeln befolgen können oder wollen, also weder ein Hallo beim Beginn eines posts und auch keine Grußformel an dessen Ende verwenden, durch Nichtbeachtung zu reagieren.
Weil aber hier wieder soviel durcheinandergebracht wird und wohl auch Farbenblinde am Werk sind, kurz folgende Hinweise:
Designo gibt es erst seit 1993/94. Vorher waren Sonderausführungen bei der Innenausstattung als Manufaktur Aufträge entweder an AMG oder auch an Mercedes-Benz gekennzeichnet und mit entsprechenden Codes versehen.
Teilweise werden hier in diesem post Autos mit grüner Innenausstattung gezeigt; grün ist aber nicht mint oder türkis! Farbenblinde aller Nationen, vereinigt Euch!
Kurz gesagt, es gibt nichts, was es nicht gibt und zwar schon immer, also auch in den 50er und 60er Jahren und erst recht später.
Für einen rollstuhlfahrenden Unternehmer wurde in den 50er jahren ein 300, also Baureihe W 186 mit zwei ungleich großen Türen auf der Beifahrerseite gebaut und geliefert, die vordere rechte Tür war etwa 50 cm kürzer!
Ein Berliner Unternehmer, der DPD gegründet hatte und der deshalb jedes Jahr ein paar Hundert Mercedes Sprinter kaufte, fuhr in den späten 70er Jahren mehrere milanbraune 450 SEL 6.9. Mit Erscheinen der Baureihen 126 und 140 bestellte er auch alle ein bis zwei Jahre eine neue S-Klasse und die war selbstverständlich milanbraun, obwohl natürlich diese Farbe ab 1980 in keinem Farbkatalog für 126er und schon gar nicht für 140er mehr zu finden war. Wenn Euch also mal so ein Auto unterkommt, ist garantiert Erstbesitz DPD oder Schröder.
Bekanntlich ist die Dokumentation bei AMG in den Jahren bis etwa 1993 sehr lückenhaft und auch bis etwa 2000 nicht wirklich perfekt.
Immerhin ist bei der Baureihe 129 von Anfang an genau dokumentiert worden bzw. Clubmitglieder des R 129 Clubs haben sich eine riesige Arbeit gemacht und das zusammengestellt. Es gibt tatsächlich 129er, die mit originaler Lackierung in einer Ferrari- oder Porsche-Farbe lackiert wurden, wenn man es nicht wüsste, man würde es nicht glauben!
Und deshalb fallen immer wieder einzelne Fahrzeuge verschiedener Baureihen auf, deren Besteller großen Wert auf Individualität legten und dies auslebten.
Ich selbst habe bei der Bestellung meines 1988 ausgelieferten 560 SEL extra Hölzer und eine Telefonbefestigung nach meinen Vorstellungen in die Mittelkonsole eingebaut bekommen.
Bei der Bestellung einer Innenausstattung in unüblicher Farbe konnte insbesondere ab etwa 1989 nicht nur die Farbe bestimmt werden, sondern natürlich auch ganz genau festgelegt werden, was wie mit Leder bezogen werden sollte. Und natürlich gab es Vieles eben auch nicht in der Preisliste. Der Verkäufer schrieb ganz genau auf, was wie gefertigt werden sollte und machte dann dazu einen pauschalen Preis.
Tendenziell dürfte es wohl so sein, dass diese ganz speziellen Autos ein ganz besonderes Sammler-Potential haben und daher wohl auch Preiszuschläge gegenüber serienmäßigen Wagen gezahlt werden, die man gar nicht für möglich hält.
Ich habe in meiner Sammlung einen 300 CE-24 3.4 AMG als Cabriolet in der Farbe 199 mit einer türkisfarbenen Innenausstattung. Was mir da schon an Preisen geboten wurde, erzähle ich lieber nicht, das glaubt mir keiner!
Gruß
Ralf
[image]
[image]
[image]
[image]

Avatar

Ich habe eine gewisse Neigung

Bierchen, Dienstag, 10.05.2022, 23:51 (vor 10 Tagen) @ Ralfmercedes

Guten Morgen Ralf,

vielen Dank für Deinen interessanten Beitrag.

Anbei eine interessante Geschichte zum bereits 2013 verstorbenen DPD-Gründer Horst Walter Schröter:

[image]
[image]

--
skål

Kurz gesagt, es gibt nichts, was es nicht gibt und zwar scho

Franky, Mittwoch, 11.05.2022, 07:32 (vor 10 Tagen) @ Bierchen

Moin,
das ist der entscheidende Satz vom Ralf!
Bei meinem S 211 Designo wurden die Designo Plaketen extra nicht angebracht, dies steh so im Auftrag. Der Auftrag war insgesamt soo Kompliziert, das ganz zum Schluss auf dem Produktionsauftrag zur Kontrolle aufgerufen wurde.
Und auch ich hab ne Farbsinnstörungen, der bei meinem Farbgeschmack aber ne untergeordnete rolle spielt. zwinker..
Mir gefällt gut, wenn Leute für ihre wünsche viel Geld ausgeben und keiner Sieht es, wie zb die 2 R170 in Ferarrie rot, die ich mal gepostet hatte.
Farbige Grüße!
Gruß Franky

ps mir gehts nur ums Gelb

Was für ein schönes Auto

Feuerbenz @, Berlin, Mittwoch, 11.05.2022, 09:36 (vor 10 Tagen) @ Ralfmercedes

Hallo Ralf,
das Cabrio ist aber auch ein tolles Ding!
Viele Grüße

Ich habe eine gewisse Neigung

rollingdeep, Donnerstag, 12.05.2022, 15:56 (vor 8 Tagen) @ Ralfmercedes

dazu, auf solche Leute, die nicht die elementarsten Höflichkeitsregeln befolgen können oder wollen, also weder ein Hallo beim Beginn eines posts und auch keine Grußformel an dessen Ende verwenden, durch Nichtbeachtung zu reagieren.
Weil aber hier wieder soviel durcheinandergebracht wird und wohl auch Farbenblinde am Werk sind, kurz folgende Hinweise:
Designo gibt es erst seit 1993/94. Vorher waren Sonderausführungen bei der Innenausstattung als Manufaktur Aufträge entweder an AMG oder auch an Mercedes-Benz gekennzeichnet und mit entsprechenden Codes versehen.
Teilweise werden hier in diesem post Autos mit grüner Innenausstattung gezeigt; grün ist aber nicht mint oder türkis! Farbenblinde aller Nationen, vereinigt Euch!
Kurz gesagt, es gibt nichts, was es nicht gibt und zwar schon immer, also auch in den 50er und 60er Jahren und erst recht später.
Für einen rollstuhlfahrenden Unternehmer wurde in den 50er jahren ein 300, also Baureihe W 186 mit zwei ungleich großen Türen auf der Beifahrerseite gebaut und geliefert, die vordere rechte Tür war etwa 50 cm kürzer!
Ein Berliner Unternehmer, der DPD gegründet hatte und der deshalb jedes Jahr ein paar Hundert Mercedes Sprinter kaufte, fuhr in den späten 70er Jahren mehrere milanbraune 450 SEL 6.9. Mit Erscheinen der Baureihen 126 und 140 bestellte er auch alle ein bis zwei Jahre eine neue S-Klasse und die war selbstverständlich milanbraun, obwohl natürlich diese Farbe ab 1980 in keinem Farbkatalog für 126er und schon gar nicht für 140er mehr zu finden war. Wenn Euch also mal so ein Auto unterkommt, ist garantiert Erstbesitz DPD oder Schröder.
Bekanntlich ist die Dokumentation bei AMG in den Jahren bis etwa 1993 sehr lückenhaft und auch bis etwa 2000 nicht wirklich perfekt.
Immerhin ist bei der Baureihe 129 von Anfang an genau dokumentiert worden bzw. Clubmitglieder des R 129 Clubs haben sich eine riesige Arbeit gemacht und das zusammengestellt. Es gibt tatsächlich 129er, die mit originaler Lackierung in einer Ferrari- oder Porsche-Farbe lackiert wurden, wenn man es nicht wüsste, man würde es nicht glauben!
Und deshalb fallen immer wieder einzelne Fahrzeuge verschiedener Baureihen auf, deren Besteller großen Wert auf Individualität legten und dies auslebten.
Ich selbst habe bei der Bestellung meines 1988 ausgelieferten 560 SEL extra Hölzer und eine Telefonbefestigung nach meinen Vorstellungen in die Mittelkonsole eingebaut bekommen.
Bei der Bestellung einer Innenausstattung in unüblicher Farbe konnte insbesondere ab etwa 1989 nicht nur die Farbe bestimmt werden, sondern natürlich auch ganz genau festgelegt werden, was wie mit Leder bezogen werden sollte. Und natürlich gab es Vieles eben auch nicht in der Preisliste. Der Verkäufer schrieb ganz genau auf, was wie gefertigt werden sollte und machte dann dazu einen pauschalen Preis.
Tendenziell dürfte es wohl so sein, dass diese ganz speziellen Autos ein ganz besonderes Sammler-Potential haben und daher wohl auch Preiszuschläge gegenüber serienmäßigen Wagen gezahlt werden, die man gar nicht für möglich hält.
Ich habe in meiner Sammlung einen 300 CE-24 3.4 AMG als Cabriolet in der Farbe 199 mit einer türkisfarbenen Innenausstattung. Was mir da schon an Preisen geboten wurde, erzähle ich lieber nicht, das glaubt mir keiner!
Gruß
Ralf

Sehr banale Vorstellung von Höflichkeit und die damit einhergehende Verurteilung von Personen, die dem nicht entsprechen. Ich konnte bei dir sodann kein einleitendes „Hallo“ entdecken.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum