Zum Thema W126 Hinterachse... (MB-Exotenforum)

Ralfmercedes ⌂, 65719 Hofheim, Dienstag, 15.09.2020, 22:05 (vor 7 Tagen) @ Roland500SEL

Hallo Roland und Frank,
ich teile Eure Einschätzung zur Schräglenkerhinterachse und meine auch, sie dürfte das H Kennzeichen nicht verhindern. Herr Frobeen hat mir aber vor Jahren versichert, dass dies genau der Grund gewesen sei, dass seine Cabrios kein H kennzeichen bekommen hätten. Vielleicht müssen wir das heute mit den 15 jahren Abstand sehen, die das auch heute wieder her ist.
Die TÜV Prüfer sind heute geschult, sie haben viel mehr Wissen, sie können auf Datenbanken zugreifen, die es vor ein paar Jahren noch gar nicht gegeben hat. Und last but not least sie sind viel toleranter und weltoffener geworden, denn der TÜV kann sich im Konkurrenzkampf mit anderen Prüforganisationen nicht mehr als Verhinderer und Hardliner profilieren.
Dazu kommt natürlich noch die regionale mentalitätsmäßige Strukturierung der Leute. Ich denke schon, dass sich vor 15 oder 20 Jahren die Schwaben eher nicht durch große Offenheit und Bereitschaft, das Unmögliche auch mal möglich zu machen, hervorgetan haben. Noch heute sind mir Regionen in Deutschland bekannt, in denen man bestimmte knifflige Sachen eher eingetragen bekommt; mit dem selben Anliegen würde ich in anderen Regionen gar nicht erst vorsprechen!
Grüße
Ralf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

zur Startseite
powered by MLF2 & MB-Baureihen.de