Hee, Steuerzahler aufgepasst. Ihr zahlt nicht nur für EEG !! (MB-Exotenforum)

meinbenz ⌂ @, Sonntag, 13.09.2020, 18:14 (vor 7 Tagen) @ sobisch

Hi Sobisch - die CO2 Steuer zahlt JEDER - und zwar Abhangig vom Verbrauch egal of auf Benzin, Diesel, Erdgas beim Heizen etc. Daher ist es egal was du fährst das ist keine KFZ-Steuer sondern Abgabe auf alles was CO2 verursacht. (Was ist eigentlich mit Atmen oder Haustieren ?? kommt da auch noch was ? :-) )

Die CO2-Steuer wird 2021 in Deutschland eingeführt, damit die Bundesregierung ihre CO2-Reduzierungsziele erreichen und die Energiewenden finanzieren kann.

Der Gedanke dahinter ist ganz simpel: Indem die Deutschen beispielsweise weniger Autofahren, weniger heizen oder aber ein Elektroauto und eine neue Heizung kaufen, soll Kohlenstoffdioxid eingespart werden. Im Rahmen klimapolitischer Instrumente gilt eine CO-Steuer als Preislösung im Gegensatz zu einer Mengenlösung.

Bislang zahlen in Deutschland nur Firmen aus der Energiewirtschaft, Industriekonzerne und Fluglinien für Treibhausgas-Emissionen. Da der CO2-Preis ab 2021 einheitlich festgelegt werden soll, müssen Hersteller und Anbieter von Waren und Dienstleistungen einen festen Preis pro Tonne Kohlendioxid zahlen. Werden diese zusätzlichen Kosten auf die Käufer umgelegt, würden Waren und Dienstleistungen, die klimaschädlich sind, teurer werden. Anders ausgedrückt: Jeder der Kohlenstoffdioxid ausstoßt, zahlt diese Steuer! Auszug aus der Wirtschaftswoche

der Preis sind im ersten Schritt zehn Euro auf eine Tonne CO2 ab 2021. Mit dem Gesetzesentwurf werden Benzin und Diesel teurer. Die neue CO2-Bepreisung wird Diesel und Benzin um drei Cent pro Liter + MWst also 4 Cent ca. verteuern. Das ganze steigt dann jedes Jar:

2021: 25 Euro pro Tonne

2022: 30 Euro pro Tonne

2023: 35 Euro pro Tonne

2024: 45 Euro pro Tonne

2025: 55 Euro pro Tonne

Also bis 2025 ca. 10 Cent je Liter weitere Steuer auf den Kraftstoff. Nach Kraftstoffsteuer, Ökosteuer jetzt nochmal CO2 Steuer darauf die Mehrwertsteuer.

Somit werden auch alle weiteren Produkte teurer die Transportiert werden weil das ja dann auf den Endverbraucher umgelegt wird. Experten schätzen bis zu 5% Teurungsrate aller Produkte wegen der CO2 Steuer bis 2025. Da hat unsere Regierung schnell gemerkt dass gerade die FridayKids zustimmung bekommen und waren sich dann sehr schnell zu einer Erhöhung bereit. Ich war so frech und habe an alle Fraktionen geschrieben, ob ich einen Ausgleich für jeden gepflanzten Baum bekomme (Habe ca. 800 Bäume bisher.....) Die nehmen mehr CO2 weg wie ich verbrauche - geantwortet hat natürlich keiner :-)

Es geht halt meistens nur ums Geld, das ist was mich daran stört, nicht dass man was für die Umwelt tun will. 2020 fallen ca. 5000 Windkrafträder aus der Förderung und damit unrentabel - sollen zurück/-abgebaut werden - gleichzeitig sollen neue gebaut werden, die gefördert werden..... Umwelt ? Sinnvoll - ne es geht ums Geld... Gibt noch viele Beispiele mehr...


So hat es einer bis hierher geschafft ? Ich höre auf - postet lieber Autos hier

Schönen Sonntag
Ingo


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

zur Startseite
powered by MLF2 & MB-Baureihen.de