Na weil genau das Gegenteil der Fall ist ... :-) (MB-Exotenforum)

admin ⌂, Bergisch Gladbach, Samstag, 13.07.2019, 12:27 (vor 361 Tagen) @ Zorc

» Moin,
» hast du für deine Aussage " Fakenews"

Die Bundesregierung für die Gewinnwarnung wegen des GLK-Rückrufs verantwortlich zu machen ist halt kompletter Schwachfunk, weil man gerade der Bundesregierung und dem KBA, eher umgekehrt den Vorwurf machen könnte, zu lange und zu stark ihre schützenden Hânde über die deutsche Autoindustrie gehalten zu haben.

In Brüssel war man doch schon oft genug verzweifelt, wenn Frau Merkel mal wieder Gesetzesverschärfungen, welche die deutsche Autoindustrie belasten würden, blockiert hat.

Jetzt wo die Flüchtlingsfrage, mangels Masse, für die AfD nicht mehr so recht als Thema zieht, versucht sich die AfD halt neuerdings mal als neuer "Retter der Dieselfahrer" ... sooo albern sooo durchschaubar...:-| :-D

Das gegen die DUH, die falschen Luftmessungen ect. vorgegangen werden muss, ist ja richtig, aber auf die "Unterstützung" der AfD muss man da verzichten, denn da würde man ja den Teufel mit dem Belzebub austreiben.

Mit besten Sterngrüßen
Sebastian


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

zur Startseite
powered by MLF2 & MB-Baureihen.de