W211: Mit DIN-Kennzeichen (MB-Exotenforum)

Ralfmercedes ⌂, 65719 Hofheim, Samstag, 02.12.2017, 20:55 (vor 948 Tagen) @ MV12

Hallo,
legal ist das nicht, anyway.
Schlupfloch gibt es keins. Einzige Möglichkeit ist es, dass das Mädchen bei der Zulassungsstelle, das normalerweise die Stempel auf die Schilder macht, nicht aufgepasst hat.
In dem Fall vermute ich, dass der Eigentümer vorher einen anderen Mercedes hatte, also identische "Mercedes"-Löcher im Nummernschild.
Er sorgt als erstes dafür, dass er fürs neue Auto die "alte" Nummer bekommt.
Im nächsten Schritt sorgt er dafür, dass nicht auffällt, dass die Nummernschilder des alten Wagens nicht entstempelt werden und bei der Zulassung des neuen Wagens erklärt er, eine Kollegin hätte die Stempel schon draufgemacht.
Oder er meldet ab und an am selben Tag und erklärt, dass er die alten Nummernschilder mitsamt Stempeln noch "gut" wären und er sie wieder verwenden möchte.
In Wiesbaden gibt es ein 126 Coupé Mopf mit H-Kennzeichen, obwohl jünger als 30 Jahre. der Eigentümer hatte vorher einen 600er W 100 und hat das Kennzeichen vom alten auf das neue Fahrzeug übernommen. Und es ist niemandem aufgefallen, dass der neue 126er noch gar kein H haben kann.
Grüße
Ralf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

zur Startseite
powered by MLF2 & MB-Baureihen.de